Logo der Kaiserpfalz IngelheimImpressionen aus der Kaiserpfalz: Archäologische Vermessungsarbeiten am Heidesheimer Tor | Luftbild der Saalkirche mit eingezeichnetem Rekonstruktionsmodell | Besucher auf dem Historischen Rundweg am Zuckerberg

Logo der Kaiserpfalz Ingelheim
Impressionen aus den Bereichen Archäologie - Denkmaltourismus - Stadtsanierung und der Forschungsstelle. Mausklick 				für weitere aktuelle Nachrichten!

 
Aktuelles Wetter in Ingelheim. Mausklick für mehr Informationen!


Luftbild der Saalkirche und der Aula regia. Mausklick für Informationen zur Anfahrt!


Sharing Heritage Link

Inhalt:

Herzlich Willkommen!



 

Aktuelles rund um die Kaiserpfalz






Einmal Archäologe spielen: Die Sendung mit der Maus zu Gast bei der Ingelheimer Ausgrabung

Grabungsstelle Ottonenstraße 11 in Ingelheim | © 

Die Forschungsstelle und das Museum bei der Kaiserpfalz haben zum ersten Mal am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ teilgenommen. Die Veranstaltung gehört zum Programm des Europäischen Kulturerbejahres „Sharing Heritage“.

Bei der bundesweiten Maus-Aktion am Mittwoch, 3. Oktober konnten Kinder ab drei Jahren Lach- und Sachgeschichten an insgesamt 785 Orten in ganz Deutschland live erleben. Mit dabei waren beispielsweise Sternwarten, Bauernhöfe, Teilchenbeschleuniger und sogar ein Virtual Reality-Labor. Mehr...







Sonntag, 9.9.2018, 10-18 Uhr, Museum bei der Kaiserpfalz und Saalgebiet

Tag des offenen Denkmals


Der Tag des offenen Denkmals bietet auch in diesem Jahr Alt und Jung die Möglichkeit, den eigenen Forscherdrang zu entdecken. Das Areal der Kaiserpfalz lädt mit seinen vielfältigen Denkmalbereichen förmlich dazu ein. Im Rahmen des Kulturerbejahres wurden temporär 1:1-Rekonstruktionen wie etwa Wandmalerei, Säulennachbauten und Bodenmosaike aus Marmor im Denkmalbereich rekonstruiert. Das Baumaterial und seine unterschiedlichen Ursprungsorte, die im Rahmen einer speziellen Sonderbeschilderung erklärt werden, stehen dabei im Zentrum der Inszenierung.
Zusätzlich zu diesen spannenden Zeitfenstern bietet das Museum bei der Kaiserpfalz ein umfangreiches, kindgerechtes Programm an. Bei der Führung „Kinder führen Kinder“ um 11 Uhr, leiten aufgeweckte Kinderführer die Besucher durch das Museum (Ausgangsort) und das Saalgebiet. Unter pädagogischer Leitung können junge Besucher ab 11:30 Uhr in der Aula regia Workshops besuchen und dabei eine Riemenzunge in Metallfolie prägen, Kaiserpfalzmotive an einer Presse drucken und Elemente der Pfalz in Lego nachbauen. Schwerpunktführungen für Erwachsene zu den 1:1-Rekonstruktionen um 11 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr runden das Programm ab.
Der Eintritt und alle Angebote zum Tag des offenen Denkmals sind kostenfrei.


Heidesheimer Tor | © 



Freitag, 14.9.2018, 19 Uhr, Weiterbildungszentrum Ingelheim, Neuer Markt 3, 55218 Ingelheim am Rhein, Raum 101

Themenvortrag „Welterbe Pfalz – das Beispiel Aachen“


Den ersten von vier Expertenvorträgen, die in Kooperation mit dem Historischen Verein Ingelheim 2018/2019 stattfinden, hält der Leiter der Route Charlemagne, Prof. Frank Pohle, unter dem Titel „Welterbe Pfalz – das Beispiel Aachen“.
Die Pfalzen von Aachen und Ingelheim sind seit langem Orte historischer Selbstvergewisserung und touristischen Interesses. Sie sind in ihrem heutigen Erscheinungsbild inszenierte Denkmäler. In Aachen beginnt die Inszenierung der Pfalz in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und wurde durch die Aufnahme in die Liste des kulturellen Welterbes 1974 nochmals verstärkt. Welche Konsequenzen dies für das Denkmal selbst und seine gebaute und genutzte Umgebung hatte und hat, ist Thema dieses Vortrags.



Kaiserpfalz Ingelheim nimmt am Europäischen Kulturerbejahr 2018 teil


Die Europäische Kommission hat für 2018 das Europäische Kulturerbejahr mit dem Motto „Sharing Heritage“, Kulturerbe teilen, ausgerufen. Im Fokus steht das Gemeinschaftliche und Verbindende der europäischen Kultur, „denn unser kulturelles Erbe erzählt uns unsere gemeinsame europäische Geschichte“ (Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz).

34 Leitprojekte werden vom Bund mit insgesamt 3,6 Millionen Euro gefördert. Die Stadt Ingelheim erhält für den Beitrag „Vom Machtort zum Imaginationsort“ der Forschungsstelle Kaiserpfalz 100.000 Euro. In Planung ist eine Präsentation des Denkmals zum Thema „Austausch und Bewegung“. Mehr...





Deutscher Archäologiekongress zu Besuch in der Kaiserpfalz Ingelheim


Die Kaiserpfalz Forschungsstelle konnte eine Gruppe von Teilnehmern des 9. Deutschen Archäologiekongresses in der Kaiserpfalz begrüßen, der vom 3. bis 8. Juli in Mainz stattfand. Das Schwerpunktthema für den Kongress, bei dem sich 600 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit den unterschiedlichsten Themen der Archäologie auseinander setzten, lautete 2017 „Archäologie und Identität“. Mehr…





Kaiserpfalzmodell im Museum auf neusten Stand gebracht


Das Modell der Kaiserpfalz Ingelheim, das Teil der Dauerausstellung im Museum bei der Kaiserpfalz ist, wurde kürzlich überarbeitet und aktualisiert. Der Historische Verein stiftete das Modell im Jahr 2006 anlässlich seines 100jährigen Vereinsjubiläums. In den seither vergangenen 11 Jahren wurden bei den archäologischen Ausgrabungen der Forschungsstelle Kaiserpfalz neue Erkenntnisse zur Bauform der Pfalz gewonnen, die nun nachträglich in das Modell eingearbeitet wurden. Mehr…





Archäologische Ausgrabung Rotweinstraße 2017


Am 2. Juni hat eine neue archäologische Grabungskampagne auf dem merowingerzeitlichen Gräberfeld im Bereich Rotweinstraße, Stevenagestraße und Kreuzbergstraße begonnen. Die Ausgrabungen werden von der Forschungsstelle Kaiserpfalz der Stadt Ingelheim in Abstimmung mit den Eigentümern und der Landesarchäologie durchgeführt. Sie dienen der Erforschung des Gräberfeldes und dem Ziel, stadtplanerische Belange in Hinsicht auf eine spätere Bebauung zu unterstützen. Dies bedeutet, dass bereits lange bevor die Fläche für eine künftige Bebauung beplant und frei gegeben wird, die archäologischen Grabungen durchgeführt werden, um spätere Abläufe nicht zu verzögern. Mehr…





© 2011 Kaiserpfalz Ingelheim | Ausdruck von www.kaiserpfalz-ingelheim.de
Diese Seite ausdrucken | Zurück zur barrierefreien Version | Zurück zur normalen Version
 
Der Solidus Karls des Großen: Vorder- und Rückseite der Goldmünze

© 2005-2018 Kaiserpfalz Ingelheim | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Übersichtsseite