Logo der Kaiserpfalz IngelheimImpressionen aus der Forschungsstelle: Ausgrabungsarbeiten am Heidesheimer Tor | Utensilien zur Freilegung von Bodenfunden | Analyse und Dokumentation der Fundstücke

Logo der Kaiserpfalz Ingelheim

Inhalt:

Forschungsstelle

Pressemitteilungen




 

Tag des offenen Denkmals 2015 in der Kaiserpfalz Ingelheim


Ausgrabung in der Mainzer Straße/Ottonenstraße. | © 

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Kaiserpfalz Ingelheim am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ am 13. September. Passend zum diesjährigen Motto des Denkmaltages „Handwerk, Technik, Industrie“ erläutern die Archäologen der Forschungsstelle Kaiserpfalz ihre Grabungstechnik und -methoden auf der aktuellen Ausgrabungsfläche in der Ottonenstraße nahe der Kaiserpfalz. Von 11 bis 17 Uhr können Besucher spannende Einblicke in die Arbeitsweise der Wissenschaftler und in die verschiedenen Schritte bei der Bergung und Dokumentation von Funden erhalten. Neben einer Live-Grabung werden unter anderem das Vermessen des Fundbereichs, das Dokumentieren per Foto- und 3D-Dokumentation sowie das Reinigen und Archivieren der Funde erläutert und vorgeführt. Auch über die bisherigen Ergebnisse der laufenden Forschungen wird informiert, bei denen bereits Reste von frühmittelalterlichen Grubenhäusern entdeckt wurden. Die Grabungsfläche befindet sich in der Ottonenstraße gegenüber des St. Kiliansgartens, in dem am selben Tag die Nieder-Ingelheimer Kerb gefeiert wird.

Ein Grubenhaus in der Ottonenstraße kann von 11 bis 17 Uhr unter fachlicher Betreuung des Museums bei der Kaiserpfalz besichtigt werden. Es entstand 2013 als 1:1-Rekonstruktion eines frühmittelalterlichen Grubenhauses unweit der Stelle, an der aktuell die Ausgrabungen der Forschungsstelle stattfinden. Zwei kostenlose Familienführungen mit dem Titel „Häuschen in der Grube“ beginnen um 11 Uhr und 15 Uhr und erläutern die Bauweise und Nutzung von Grubenhäusern. Treffpunkt ist die Ottonenstraße zwischen Gertrudenstraße und St. Kiliansgarten.

Zudem finden stündlich von 11 bis 17 Uhr kostenlose öffentliche Führungen durch die Kaiserpfalz Ingelheim statt. Sie laden zum Kennenlernen des Kaiserpfalzgebietes und seiner wechselvollen Geschichte ein. Die Besucher erhalten einen Überblick über die bedeutenden mittelalterlichen Baureste der Palastanlage Karls des Großen, die über 500 Jahre Herrschersitz für Könige und Kaiser war. Treffpunkt ist am Kaiserpfalz-Infopunkt in der Straße „Im Saal“ neben Haus Nr. 2.

Als weiteren Programmpunkt präsentiert die Stiftung Ingelheimer Kulturbesitz den Nachbau des historischen Rheinnachens auf dem François-Lachenal-Platz.

Kontakt & Info:

Kaiserpfalz Ingelheim und Museum bei der Kaiserpfalz, François-Lachenal-Platz 5, 55218 Ingelheim am Rhein, Telefon 06132-7164212 oder 06132-714701, www.kaiserpfalz-ingelheim.de, www.museum-ingelheim.de

Anfahrt & Parken:

Besuchern mit PKWs wird empfohlen, die Kaiserpfalz-Besucherparkplätze in der Natalie-von-Harder-Straße und der Gertrudenstraße anzusteuern. Von dort sind alle Attraktionen des Tags des offenen Denkmals fußläufig erreichbar. Wegen der Nieder-Ingelheimer Kerb ist die Ottonenstraße zwischen der Gertrudenstraße und der Kreuzung Mainzer Straße/Belzerstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Lageplan zum Tag des offenen Denkmals...

© 2011 Kaiserpfalz Ingelheim | Ausdruck von www.kaiserpfalz-ingelheim.de
Diese Seite ausdrucken | Zurück zur barrierefreien Version | Zurück zur normalen Version
 
Der Solidus Karls des Großen: Vorder- und Rückseite der Goldmünze

© 2005-2018 Kaiserpfalz Ingelheim | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Übersichtsseite