Logo der Kaiserpfalz IngelheimImpressionen aus der Forschungsstelle: Ausgrabungsarbeiten am Heidesheimer Tor | Utensilien zur Freilegung von Bodenfunden | Analyse und Dokumentation der Fundstücke

Logo der Kaiserpfalz Ingelheim

Inhalt:

Forschungsstelle

Pressemitteilungen

Tag des offenen Denkmals 2009
in der Kaiserpfalz



 

Im Kaiserpfalzgebiet in Nieder-Ingelheim gibt es seit dem letztjährigen Tag des offenen Denkmals wieder einiges Neue zu entdecken, denn an vielen Stellen „Im Saal“ wurde in den letzten Monaten die touristische Erschließung des Denkmals vorangetrieben. Der Tag des offenen Denkmals 2009 am 13. September soll Besuchern deshalb die Möglichkeit geben, sich über den Fortgang der Arbeiten zu informieren, kürzlich fertig gestellte Projekte zu besichtigen und zu erfahren, was künftig weiter im Saalgebiet passieren wird.

Die Führungen zum Thema „Heute und Morgen – Kaiserpfalzprojekte 2009 und 2010“ steuern neben der Ahnengalerie am Heidesheimer Tor und dem noch im Bau befindlichen archäologischen Fenster am Bassin der Fernwasserleitung außerdem die beiden neuen Informationspunkte an den Haupteingängen zum Kaiserpfalzgebiet an. Sowohl der neue Kaiserpfalz-Parkplatz mit Infopunkt als auch der Infopunkt in der Straße „Im Saal“ markieren künftig für Ortsfremde deutlich den Beginn des Kaiserpfalzgeländes und helfen bei der ersten Orientierung. Durch Tafeln mit einführenden Informationen und Übersichtspläne kann man sich zu Beginn des Besuchs einen Überblick über die Geschichte der Pfalz und die touristischen Angebote verschaffen.

Am Kaiserpfalz-Parkplatz stehen überdies eine öffentliche Toilette sowie ein Computerterminal mit Internetzugang zur Verfügung. Dort kann man sich auf den Webseiten der Stadt Ingelheim und der Kaiserpfalz-Forschungsstelle informieren und online Hotelunterkünfte buchen. Der neue Parkplatz bietet ca. 50 Stellplätze und erleichtert so die Parksituation im Saalgebiet.

Neben den baulichen Neuheiten thematisieren die Führungen am Tag des offenen Denkmals auch das Thema Staufer und das Stauferjahr 2010. In der Saalkirche stimmen Info-Tafeln auf diese Epoche ein, die nun mit der Stauferausstellung in Mannheim im kommenden Jahr in der ganzen Metropolregion Rhein-Neckar in den Fokus der Forschung gerückt ist und die im kommenden Jahr auch in der Ingelheimer Kaiserpfalz eine große Rolle spielen wird.

Die Führungen finden um 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr statt und starten am Infopunkt in der Straße „Im Saal“.

© 2011 Kaiserpfalz Ingelheim | Ausdruck von www.kaiserpfalz-ingelheim.de
Diese Seite ausdrucken | Zurück zur barrierefreien Version | Zurück zur normalen Version
 
Der Solidus Karls des Großen: Vorder- und Rückseite der Goldmünze

© 2005-2018 Kaiserpfalz Ingelheim | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Übersichtsseite