Logo der Kaiserpfalz IngelheimImpressionen aus der Forschungsstelle: Ausgrabungsarbeiten am Heidesheimer Tor | Utensilien zur Freilegung von Bodenfunden | Analyse und Dokumentation der Fundstücke

Logo der Kaiserpfalz Ingelheim

Inhalt:

Forschungsstelle

Pressemitteilungen


Perspektivischer Blick in den Säulengang
Vorstellung der neuen Fassadenmalerei am Heidesheimer Tor



 

Die Arbeiten zur perspektivischen Gestaltung der Hausfassade am archäologischen Präsentationsbereich Heidesheimer Tor sind abgeschlossen. Die Fassadenmalerei ergänzt die architektonisch nachgebildete Halbkreisarchitektur der Kaiserpfalz Ingelheim mit einer Perspektivzeichnung, die einen Blick in den ehemaligen Säulengang eröffnet und einen dreidimensionalen Raumeindruck vermittelt.

Die Perspektive wurde für einen bestimmten Standort konzipiert, von dem der Kaiserpfalz-Besucher einen direkten Einblick in die Pfalz Karls des Großen erhält. Die Rekonstruktionszeichnung auf der Hausfassade wertet den Denkmalbereich Heidesheimer Tor nachhaltig auf und ist mit dem archäologischen Präsentationsbereich verbunden. Die Architektur des Halbkreisbaus wird auf diese Weise künftig in ihren Formen und Dimensionen noch besser ablesbar sein. Ein weiteres Ziel der Ausführung war, Blendeffekte bei Sonneneinstrahlung durch den gebrochen weißen Fassadenanstrich zu mindern.

Die Fassadenmalerei ist in Verbindung mit der bestehenden Architektur als zukunftsweisendes Ausnahmeprojekt unter dem Motto "Erleben statt Nachlesen" erstmals in dieser Form entstanden. Die digitale Rekonstruktion von Halbkreisbau und Heidesheimer Tor lieferte eine wissenschaftliche gesicherte Grundlage, von der die Malerei direkt abgeleitet ist. Nach intensiven Planungen wurde die Maßnahme von der Kaiserpfalz-Forschungsstelle in Abstimmung mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz realisiert.

Der ausführende Künstler Ralph E. Arens räsoniert: "Die Erläuterung des Denkmals wird durch die verständliche Zeichnung optimal ergänzt". Arens arbeitet seit vielen Jahren als freier Künstler sowie in den Bereichen Kunsthandwerk und Möbelbau. Erfahrungen im Bereich Fassadenmalerei sammelte er bei künstlerischen Tätigkeiten in Berlin. Arens ist durch seine langjährige Arbeit für die Internationalen Tage als Ausstellungstechniker und Erlebnispädagoge in Ingelheim bekannt.

© 2011 Kaiserpfalz Ingelheim | Ausdruck von www.kaiserpfalz-ingelheim.de
Diese Seite ausdrucken | Zurück zur barrierefreien Version | Zurück zur normalen Version
 
Der Solidus Karls des Großen: Vorder- und Rückseite der Goldmünze

© 2005-2018 Kaiserpfalz Ingelheim | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Übersichtsseite