Logo der Kaiserpfalz IngelheimImpressionen aus der Forschungsstelle: Ausgrabungsarbeiten am Heidesheimer Tor | Utensilien zur Freilegung von Bodenfunden | Analyse und Dokumentation der Fundstücke

Logo der Kaiserpfalz Ingelheim

Inhalt:

Forschungsstelle

Pressemitteilungen


Archäologische Ausgrabung im Bereich der Saalmühle



 
Ausgrabungen an der SaalmühleAusgrabungen Saalmühle. | © 

Am Rand des Saalgebietes mit den Resten der Kaiserpfalz entsteht ein neues Wohngebiet. Das ca. 1 ha große Gelände wurde bis vor kurzem als Weinberg genutzt. Heute rollen die Baumaschinen zur Herstellung einer Erschließungsstraße, denn schon 2011 sollen die neuen Häuser gebaut werden.

Vorher jedoch waren die Archäologen der Kaiserpfalz-Forschungsstelle am Werk. Schließlich sind es gerade einmal 100 Meter von der Aula regia Karls des Großen bis zum Baugebiet. Daher sollte der unter Umständen unvermeidbaren Zerstörung von Geschichtszeugnissen durch Dokumentation zuvorgekommen werden.

Erwartungsgemäß förderte die Ausgrabung karolingische und weitere mittelalterliche Funde zu Tage. Allerdings lassen sie sich nicht mit Siedlungsfunden oder gar mit weiteren Pfalzbauten verknüpfen. Für Überraschung sorgte ein großer Fundamentrest: Es könnte sich hierbei um einen großen Wirtschaftshof oder um eine Johanniterkommende handeln.

Die Ausgrabungen waren möglich, nachdem die Stadt Ingelheim und der Investor, die Wohnpark Heidesheim-Uhlerborn GmbH, die archäologischen Belange vorsorglich in einem Erschließungsvertrag geregelt haben. Dieser sieht eine Kostenbeteiligung des Investors vor und regelt die zeitlichen Abläufe mit dem Ziel, Bauverzögerungen vorzubeugen.

Mittlerweile sind die Ausgrabungen abgeschlossen. Die Beteiligten sind sich einig: In dieser modellbildenden Konstellation gehören Konflikte zwischen Baufirma und Bodendenkmalpflege der Vergangenheit an.

© 2011 Kaiserpfalz Ingelheim | Ausdruck von www.kaiserpfalz-ingelheim.de
Diese Seite ausdrucken | Zurück zur barrierefreien Version | Zurück zur normalen Version
 
Der Solidus Karls des Großen: Vorder- und Rückseite der Goldmünze

© 2005-2018 Kaiserpfalz Ingelheim | Kontakt & Impressum | Datenschutz | Übersichtsseite